Samstag, 20. Juli 2019

Beate Ferchländer / Sterbenstörtchen

Liebe Blogleser und Krimifreunde,

nach "Das Nussstrudelkomplott" und "Das Zimtschneckenfiasko" wartet nun die Autorin BEATE FERCHLÄNDER mit ihrem neuesten äußerst schmackhaften Krimi auf. Dieser ist am 21.03.2019 als Taschenbuch im EMONS VERLAG erschienen und trägt den Titel: STERBENSTÖRTCHEN.








Und hier ist meine Rezension dazu: 
"Der Mann ist die Wurzel des Übels." (Seite 46)
 

📚 Zum Inhalt 📚

Süß, köstlich, tödlich
Hanna und ihre Schwestern haben eines gemein: ein schlechtes Händchen in der Wahl ihrer Ehemänner. Doch eine Trennung ist eine mühsame Prozedur. Als ihre sterbenskranke Mutter
ankündigt, nur jenen Töchtern etwas zu vererben, die zum Zeitpunkt ihres Todes ohne Mann Kind, kommt Bewegung in die Sache. Während Hanna noch zögert, die Scheidung einzureichen, stirbt der erste Schwager ...



📚 Meine Erwartungen an diesen Krimi 📚

Aufgrund des Klappentextes erwarte ich einen humorigen Krimi, der nicht ganz so ernst genommen werden sollte.


📚 Mein Leseeindruck 📚

Selten hat mich ein Krimi so gut unterhalten. Es waren nicht nur die perfekt aufeinander abgestimmten Protagonisten, sondern auch die Story, die man mit einem Augenzwinkern betrachten sollte.
Was würdet ihr tun, wenn ihr, um zu erben, euren Mann loswerden müsstet. Klar, hier sagt nun bestimmt jede Frau, das würde ich niemals tun. Aber seid doch mal ehrlich. 😃
Aber wie wird frau ihn los? Tja, und genau hier setzt die Autorin an.

Am Beispiel dreier Frauen, wird auf humorige Art geschildert, zu was Frauen in der Lage sind. Na, zumindest sein könnten.
Ich hatte während der 336 Seiten Spaß und wollte das Buch kaum aus der Hand legen.


  
 📚 Fazit 📚

Die Autorin, die für ihre bissigen, aber unblutigen Krimis nicht nur in Österreich bekannt ist, sorgt mit ihrem neuen, schmackhaften Kriminalroman für unterhaltsame Stunden. Wer Mord und Totschlag erhofft, wird leider etwas enttäuscht sein, denn die Autorin legt eher Wert auf die Vorbereitung der Tat. Das soll aber nicht heißen, dass der Leser nicht mit Mordmethoden konfrontiert wird. Nein, es sind aber dennoch eher die leisen Töne, die das Buch schmackhaft werden lassen.
Dieser Krimi zeigt auch die starke Familienbande, die die Schwestern so zusammen hält.
Eine springt für die Andere ein, auch wenn dieses große Verluste oder auch den Tod eines "geliebten" und "geschätzten" Menschen bedeutet.
Selten hat mich ein Krimi so gut unterhalten. Interessante und sehr detailliert ausgearbeitete Charakteren runden die Handlungen ab und machen die Story zu einem runden Ganzen.


 
📚 Buchdetails 📚 

Reihe:  
Autor: Beate Ferchländer

erschienen im Emons Verlag
Ausgabe: Taschenbuch
Genre: Krimi
Seitenzahl: 336 Seiten

ISBN: 9783740805043
Erschienen: 21.03.2019

Meine Bewertung: 📖 📖 📖 📖 📖

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen