Montag, 13. Februar 2017

Rezension Nr. 19/2017: Das Spiel - Rache



 

    Titel: Das Spiel - Rache
    Reihe: Die Spiel Trilogie #2
    Autor: Jeff Menapace

    erschienen im Heyne Hardcore Verlag
    Ausgabe: Taschenbuch 
    Genre: Thriller / Hardcore
    Seitenzahl: 432
    ISBN 978-3-453-67708-1 
    Erscheinung: 14. November 2016
    hier geht es zur Verlagsseite - klick
 
 
 
 
 
 

Warum ich unbedingt DIESES Buch lesen wollte:

Da ich den ersten Teil bereits mit Begeisterung gelesen habe (5 Sterne) wollte ich natürlich wissen, wie es in dem Spiel weiter geht.


Rückentext:

Im Herbst 2008 wurde die Lambert-Familie im amerikanischen Hinterland Opfer der Fannelli-Brüder. Von den beiden Verbrechern überwältigt, mussten die Lamberts buchstäblich durch die Hölle gehen. Sie haben überlebt – und zurückgeschlagen. Doch es ist noch nicht vorbei, denn die Fannellis haben Freunde, sehr gute Freunde. Das Spiel geht weiter …



Mein Leseeindruck [Achtung Spoiler]:

Auch bei diesem Buch erfolgt mein Leseeindruck wieder von außen nach innen.
Kommen wir zum Cover.
Starke Ähnlichkeit zu Band 1, was wohl den Wiedererkennungswert steigert. Die Gummistiefel inmitten von Blut zeigen deutlich, dass es sich hier nicht um seichte Kost handelt. Für Liebhaber des ruhigen Krimis dürfte es wohl nicht die richtige Lektüre sein.
Auch der Klappen- bzw. Rückentext verspricht wieder viel Spannung und macht neugierig.
Den Preis von 9,99 € für ca. 430 Seiten halte ich für angemessen.

Kommen wir nun zum Plot.
Arthur (bekannt aus dem ersten Band) hatte versucht seine Mutter umzubringen. Der Versuch ist jedoch gescheitert. So liegen beide nun im selben Krankenhaus. Aber nicht mehr lange, denn plötzlich taucht eine Schwester auf. Aber nicht irgendeine, sondern Arthurs. Sie erledigt, was Arthur zuvor nicht geschafft hatte.
Und auch Patrick, Amy, Cassie und Caleb sind wieder dabei. Dabei? Oh ja... denn das Spiel geht weiter. Mehr möchte ich jedoch nicht verraten.

Auch dieser eile der Trilogie hat mich gefesselt. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite.
Durch die doch sehr direkte Wortwahl wird der Thriller rasant und stellenweise schlüpfrig. 😃 Aber genau diese Wortes passen hervorragend in die Story.
Auf der einen Seite eine "normale" Familie, und auf der anderen Seite das Brutale, Derbe. Eine sehr gekonnte Mischung, die den Leser durch die Seiten peitscht.
Durch die schnellen Szenenwechsel kommt die Story nie zum Stillstand. Kaum ist das eine Kapitel beendet, bleibt man drängende zurück und muss unbedingt weiter lesen.
Tolle Charakteren runden das Ganze nochmals ab.

Fazit:

Dieser zweite Band steht dem Vorgänger in nichts nach. Packend, nervenaufreibend, erschreckend und brutal. Ich kann es kaum erwarten, den nächsten und damit letzten Band der Trilogie zu lesen.
 
 Folgende Bände sind bereits erschienen:


 
© Diana Jacoby für Chattys Bücherblog