Mittwoch, 2. November 2016

Meine Rezension zu: Der Medicus von Heidelberg von Wolf Serno



Daten zum Buch:

Titel: Der Medicus von Heidelberg
Reihe:  -
Autor: Wolf Serno
erschienen im Knaur Verlag
Ausgabe: Taschenbuch 
Genre: Historischer Roman
Seitenzahl: 688 Seiten
ISBN 978-3-426-51286-9
Erscheinung: 2. November 2016
hier geht es zur Verlagsseite - klick






Klappentext:

Kanton Thurgau, anno 1500. Niemals zuvor hat es jemand gewagt, eine Schwangere bei lebendigem Leib aufzuschneiden, um das Kind herauszuholen. Zu groß ist die Gefahr, zu streng das Verbot der Kirche. Als der Schweinekastrator Jacob Nufer dennoch die Operation an seiner Frau durchführt und mit Gottes Hilfe glücklich beendet, kennt sein Sohn Lukas nur ein Ziel: Er will ein Medicus werden. Für Lukas beginnt ein langer Weg, gesäumt von Gewalt, Gefahren und großen Gefühlen …


 
 
Mein Leseeindruck:

Als großer Fan historischer Romane war ich total begeistert, als ich gehört hatte, dass der Autor nun ein Buch mit Örtlichkeiten aus meiner Gegend geschrieben hatte. Somit war klar, dass ich dieses Buch unbedingt haben wollte.
Bereits nach den ersten Seiten war ich an die Geschichte des Lukas Nufer gefesselt. Ich wollte unbedingt mehr wissen und konnte das Buch nicht aus den Händen legen. Seite um Seite fieberte ich selbst der Reise nach Heidelberg entgegen. Nach etwa einem Drittel des Buches, war es dann auch soweit - Lukas war in Heidelberg. Nun war ich der Meinung, dass aufgrund des Titels, der weitere Verlauf auch in Heidelberg stattfinden sollte. Leider nein!
Ein ziemlich zäher Weg, der auch das Lesen nicht wirklich zum Vergnügen werden ließ, folgte. Ich muss gestehen, dass meine anfängliche Euphorie ganz stark nachgelassen hatte. Ich fand den Fortlauf der Geschichte nur noch langatmig.
Das Gesundheitswesen, wie erinnern uns an den Titel des Buches, wurde zum Randgeschehen. HIn und wieder konnte mich das Buch dann doch wieder fesseln, aber leider nicht mehr ganz so wie am Anfang.
Da der Schluss der Geschichte etwas unschlüssig ist, lässt vermuten, dass ein Nachfolgeband angedacht ist.

© Diana Jacoby für Chattys Bücherblog
 

Na, konnte ich dich auf dieses Buch neugierig machen? Dann kann über diesen Link das Buch bestellt werden.
Der Ertrag, der durch das Bestellen mittels dieses Buttons generiert wird, ermöglicht weitere Gewinnspiele auf meinem Blog. Und wer weiß, vielleicht bist du der nächste Gewinner.