Mittwoch, 4. Mai 2016

Rezension zu: Verschwörung der Totenstadt - dem ersten Band der Zeitdetektiven Reihe

Hier geht es zum Verlag - klick


- Klappentext -
 
Ein Krimi aus dem alten Ägypten

Julian, Kim und Leon reisen auf den Spuren von Verbrechern durch die Zeit. Doch die Zeitreisen sind alles andere als ungefährlich …

Ägypten – 1478 vor Christus. Über dem Kopf der Pharaonin Hatschepsut braut sich eine Verschwörung zusammen. Wer will mit allen
Mitteln verhindern, dass Ägypten von einer Frau regiert wird? Wenn die Zeitdetektive nicht eingreifen, ist die schöne Hatschepsut verloren.

 

- Mein Leseeindruck -

Zusammen mit einigen Junglesern meines Lesekreises hatte ich mich entschlossen die Zeitdetektiven-Reihe zu lesen.
Bereits das Cover macht schon sehr neugierig und auch der Titel klingt sehr vielversprechend.
[Achtung Spoilergefahr] Gleich zu Beginn treffen wir auf die drei Freunde Kim, Leon und Julian. Sie sollen für die Schule ein Referat über die ägyptische Pharaonen Hatschepsut schreiben. Hierfür suchen sie die Bibliothek von Leone Großvater auf. Er hatte von einer Zaubertüre gesprochen. Die drei Jugendlichen wagen nun eine Zeitreise nach Ägypten im Jahre 1478 vor Christus. Dort wartet ein spannendes Abenteuer auf sie, da Hatschepsut vergiftet werden soll.
Mir, als erwachsenener Vielleser, hat dieser Auftakt zu einer enormen Buchreihe sehr gut gefallen. Die Protagonisten sind sehr detailliert dargestellt, so dass das Einfühlungsvermögen in die Handlungen stets gegeben war. Auch das ägyptische Umfeld ist so bildhaft präsentiert, dass man sich beinahe als Zuschauer sieht. Man lebt die Geschichte sozusagen direkt mit. Die Ängste, die Spannung aber auch die einzelnen Gedanken lassen den Leser Teilhaber einer tollen Geschichte sein.
Sehr gut hat mir auch das Glossar mit den vielen Begriffen aus dem alten Ägypten gefallen.

-FAZIT -

 
Ein toller Auftakt zu einer wunderschönen Buchserie, die nicht nur unterhaltsam, sondern auch lehrreich wirkt. Selbst erwachsene Leser kommen aus dem Staunen nicht raus.
Ich möchte unbedingt mehr von den drei Freunden wissen und gerne weitere Abenteuer mit ihnen bestreiten.
Ich vergebe 5 Sterne für dieses tolle Kinder-/Jugendbuch und empfehle die Serie sehr gerne weiter.
 

  © Diana Jacoby für Chattys Bücherblog
 

Daten zum Buch:
  • Titel: Verschwörung in der Totenstadt
  • Reihe: Die Zeitdetektive 
  • Autor: Fabian Lenk
  • Verlag: Ravensburger Verlag
  • Ausgabe: Hardcover
  • Genre: Kinder- und Jugendbuch
  • Seitenzahl: 160 Seiten
  • ISBN: 978-3473345182
  • Erscheinung: 1. Juni 2005




Folgende Bände sind bislang erschienen:
1.) Verschwörung in der Totenstadt
2.) Der rote Rächer
3.) Das Grab des Dschingis Khan
4.)
5.) Geheimnis um Tutanchamun
6.) Der Brandstifter von Rom
7.) Der Schatz der Wikinger
8.) Das Rätsel des Orakels
9.)
10.) Falsches Spiel in Olympia
11.) Marco Polo und der Geheimbund
12.) Montezuma und der Zorn der Götter
13.) Freiheit für Richard Löwenherz
14.)
15.) Kleopatra und der Biss der Kobra
16.) Die Falle im Teutoburger Wald
17.) Alexander der Große unter Verdacht
18.) Das Feuer des Druiden
19.) Gefahr am Ulmer Münster
20.) Michelangelo und die Farbe des Todes
21.) Der Schwur des Samurai
22.)
23.)
24.) Der Fluch der Wikinger
25.)
26.) Der Betrüger von Lübeck
27.) Geheime Zeichen in Pompeji
28.) Mozart und der Notendieb
29.) Entführung in Nürnberg
30.) Caesar und die große Verschwörung
31.) Das Wunder von Bern
32.) Der Spion am Hofe des Sonnenkönigs
33.) Leonardi da Vinci und die Verräter
34.) Barbarossa und der Raub von Köln
35.) Shakespeare und die schwarze Maske