Mittwoch, 6. April 2016

Rezension zu: Tante Poldi und die sizilianischen Löwen



- Klappentext -

Meerblick. Sonne. Ruhe. Mehr will Poldi nicht, als sie kurz nach ihrem sechzigsten Geburtstag von München nach Sizilien zieht. Dabei hat sie aber nicht mit der Familie ihres verstorbenen Exmannes gerechnet. Denn die, Sizilianer durch und durch, wollen Poldi natürlich das Dolce Vita nahebringen. Das war's dann mit der Ruhe. Als wäre es damit nicht genug: Eines Tages verschwindet Valentino, der Poldi in Haus und Garten ausgeholfen hat, spurlos. Ist er etwa in die Fänge der Mafia geraten? Poldi macht sich auf die Suche - und kreuzt dabei schon bald den Weg des attraktiven Commissario Montana ...


- Mein Leseeindruck -

Bereits beim Anblick des Covers hatte ich ein Lächeln im Gesicht. Orange, Messer, eine Frau mit rotgepunktetem Kleid und einem etwas drallen.... ähem...egal...lassen wir das. Ich finde das Cover jedenfalls witzig und hat mich zum Lesen animiert.

Der Autor erzählt auf ca. 365 Seiten von Isolde Oberreiter, genannt Poldi, die an die Ostküste Sizilien auswandern möchte, um ihren Lebensabend in Saus und Braus zu verbringen. Das dort nicht alles so ganz rund läuft dürfte klar sein, gerade im Hinblick darauf, dass es sich um einem Kriminalroman handelt. 
Die Dame macht sich auf Spurensuche und findet......

Nein, möchte ich darüber nicht erzählen, da man dieses Buch selbst lesen sollte.

Sehr gut hat mir auch gefallen, dass es unter der Kapitelüberschruft eine kleine Zusammenfassung des Kapitels gibt. Jedoch hatte ich mehrmals das Gefühl, dass dadurch etwas Spannung genommen wird.
 

-FAZIT -

 
Wer unterhaltsame Krimis liebt, wird hier auf jeden Fall auf seine Kosten kommen. Witzig, charmant und anspruchslos.... eine gelungener Krimi für Zwischendurch.

  
© Diana Jacoby für Chattys Bücherblog

Daten zum Buch:
  • Titel: Tante Poldi und die sizilianischen Löwen
  • Originaltitel:
  • Autor: Mario Giordano
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Ausgabe: broschiert
  • Genre: Kriminalroman
  • Seitenzahl: 368 Seiten
  • ISBN: 978-3431039146
  • Erscheinung: (2. Auflage) 12. März 2015