Montag, 15. Februar 2016

Rezension zu: Blaubeermorde - ein Kriminalroman von Mareike Marlow





- Klappentext -

Tessa, 32, träumt vom Leben auf dem Land, mit Rüschchen-Schick und Obstkuchen. Jana, 63, lebt auf dem Land, mit Gummistiefeln und Misthaufen. Eigentlich haben die beiden nichts gemeinsam. Bis auf die Tatsache, dass sie Halbschwestern sind – und das Haus am See, das sie zusammen geerbt haben. Ach ja, und natürlich die Leiche in ebenjenem See ... Mit norddeutscher Gelassenheit und Berliner Elan machen die ungleichen Schwestern sich an die Lösung ihres ersten Mordfalls.


- Meine Leseeindruck -

Bei der Buchpräsentation des Verlages ist mein Augenmerk auf den Titel des vorliegenden Buches gefallen. Blaubeermorde- was sich wohl dahinter verbergen würde? Landatmosphäre? Oder ein Lebensmittelskandal? Deshalb war der Blick auf den Klappentext unausweichlich. Und nun war klar - diesen Krimi muss ich haben.

Die Autorin, Mareike Marlow, verschafft mit ihren Worten eine eher etwas ruhige Stimmung. Nichts Aufwühlendes, nichts Blutdrucksteigendes. Einfach ein ganz ruhiger Roman, äh... Krimi.

Denn das ist eigentlich auch schon das Manko. Die kriminalistische Handlung setzt erst sehr spät ein und dann auch wieder sehr ruhig. Jedoch haben wir vorangestellt einen durchaus interessanten und unterhaltsamen Roman. Klar, irgendwie müssen die beiden Schwestern ja zu einander finden, aber für einen Krimi war mir dieser Weg dahin oftmals etwas langwierig.

Man merkt schnell an der Ausdrucksweise, dass die Autorin sehr naturverbunden ist. Dieses spiegelt sich in ihren Beschreibungen stets wieder. Aber nie zu Aufdringlich, eher so, dass man als Leser den Duft des Misthaufen beim Lesen in der Nase hat.

Sehr gut hat mir das Alter der Ermittlerinnen gefallen. Alt trifft jung. Durchweg eine interessante Mischung.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich die leckeren Rezepte am Ende des Buches. Tolle Idee!

- Fazit -
 
Wer auf Krimis steht, in denen nicht das Blut in Strömen fließt oder Action pur herrscht, wird hier voll und ganz auf seine Kosten kommen. Ein ruhiger Krimi, der jedoch sehr unterhaltsam ist.

© Diana Jacoby für Chattys Bücherblog


Daten zum Buch:
Titel: Blaubeermorde
Originaltitel: Blaubeermorde
Autor: Mareike Marlow
Verlag: Knaur Verlag
Ausgabe: Taschenbuch
Genre: Kriminalroman
Seitenzahl: 272 Seiten
ISBN: 978-3-426-51699-7
Erscheinung: 01.02.2016
Weitere Informationen zu Verlag und Buch findest du - hier -