Dienstag, 20. Oktober 2015

Rezension: Hochsommermord

Cover: btb Verlag
Hochsommermord
von Jochen Frech
erschienen 2013 als TB mit 320 Seiten
ISBN: 978-3-442-74464-0
hier geht es zur Verlagsseite - klick
 
 
 
Zum Inhalt:
 
Moritz Kepplinger, ehemaliger SEK-Beamter und frischgebackener Kriminalkommissar tritt in Göppingen seinen Dienst an. Bereits am ersten Tag muss er sich um den Fall der Vermissten 10jährigen Manuela kümmern. Zusammen mit der Polizeiobermeisterin Lea Thomann beginnen die Ermittlungen, die jedoch einiges überraschendes zu Tage bringen.


Meine Meinung:
 
Selten einen so spannenden regionalen Krimi gelesen. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Bis zum Schluss lässt der Autor, im Übrigen selbst Polizist, den Leser im Dunkeln. Die Geschichte wirkt so glaubhaft und echt, dass es sich wirklich um einen reelen Fall handeln könnte. Die Protagonisten sind hervorragend dargestellt, so dass der Leser sich schon bald als Zuschauer dieser ganzen Szenerie fühlt.

Fazit:
 

Für mich mit Sicherheit eines der besten Debüts diesen Jahres.
Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung der beiden Ermittler.

Meine Bewertung:
 
5 Sterne mit Lesetipp