Donnerstag, 3. September 2015

Rezension: Der gute Mensch aus Düsteroda

(Cover: Lovelybooks)

Der gute Mensch von Düsteroda
von Andreas Kolb
erscheinen 2015 im Sutton Verlag
ISBN 978-3-95400-453-9
Preis: Broschur mit 200 Seiten 12,99 €
Bewertung: ✔✔✔✔✅
 Zum Kaufen - hier klicken




" Willst du einen Menschen verführen, dann finde seine Sehnsüchte." (s. Seite 43)
 

Zum Inhalt:

Samuel Pistorius dient der beschaulichen Thüringer Kirchengemeinde Düsteroda seit zehn Jahren als Pfarrer. Hingebungsvoll kümmert er sich um seine Schäfchen selbst wenn er ihre Verlogenheit manchmal kaum erträgt.§Auch als einer der schlimmsten Sünder, der Geschäftsmann Günther Blech, angeschossen vor einen Lkw rennt, sieht Kommissar Brückner in Pistorius nur den guten Hirten. Welche Abgründe verbergen sich da in der Thüringer Idylle?


Meine Meinung:

Ich muss gestehen, dass ich den Titel des Buches etwas seltsam fand und mich auch misstrauisch an den Krimi gemacht habe. Völlig unbegründet, wie ich nun weiß.
Humorvoll, pointiert, ohne Umschweife lässt der Autor einen ganz neuen Täter entstehen. Nämlich - den Pfarrer.  Wer nun denkt, dass ein Pfarrer aufgrund seiner Gelübde doch keiner Fliege etwas zu Leid tun könnte, irrt gewaltig. Der Pfarrer hat es nämlich faustdick hinter den Ohren.
Durch die Wortwahl und den Schreibstil hat es der Autor im Nu geschafft, mich für diesen Krimi zu begeistern.
Die Beschreibung des Dörfchen Düsteroda ist völlig ausreichend dargestellt, so dass ich mir die Örtlichkeiten gut vorstellen konnte.
 Der Protagonist und die Nebenfiguren sind sehr detailliert beschrieben, so dass ich die Gedankengänge gut nachvollziehen konnte.
Interessant fand ich die These: Wenn in einer Leichenrede vom Walde und vom Garten die Rede ist, dann stimmt meistens irgendwas nicht in der Familie.
Einen Wehmutstropfen hatte das Buch trotzdem für mich. Na ja, vielmehr habe ich mir am Ende jedes Kapitels die Frage gestellt, wieso immer eine leere Seite eingebaut wurde. Kapitelende - leere Seite - neues Kapitel. Wollte man hier die Story etwas strecken um so eine höhere Seitenzahl vorzutäuschen?


Fazit:
 
Wer auf witzige, kriminelle Protagonisten steht, wird an diesem Buch absolut Gefallen finden. Ich hoffe, dass es bald eine Fortsetzung geben wird.




Vielen Dank dem Sutton Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars, sowie Katja78 vom Lovelybooks-Team für die Durchführung der Leserunde.

© by Diana Jacoby für Chattys Bücherblog