Montag, 17. August 2015

Rezension: Wohin du auch gehst



Wohin du auch gehst
von Leisa Rayven
erschienen im Fischer Taschenbuch Verlag
Erstausgabe: 23.07.2015
ISBN: 978-3-596-03322-5
Preis: TB 496 Seiten 14,99 € / ebook 12,99 €
Bewertung:  ✔✔✔✅✅



Band 1 der Reihe Bad Romeo and Broken Juliet

Inhaltsangabe:

Ethan und Cassandra teilen den Traum vom ganz großen Broadway-Erfolg. Doch die Auswahlverfahren für die zu besetzenden Rollen werden für sie immer wieder zu schicksalshaften Begegnungen: Ihre Körper ziehen sich so sehr an, dass die Spannung auf der Bühne nahezu greifbar ist. Hinter den Kulissen herrscht hingegen Krieg. Cassandra ist sich sicher: nie wieder Ethan! Doch jetzt steht er vor ihrer Tür und will für die wahre Liebe kämpfen.

Meine Meinung:

Ehrlich gesagt, bin ich über die vielen positiven Bewertungen etwas überrascht. Denn mich hat das Buch leider nicht wirklich überzeugt.  Die angepriesene Liebesgeschichte blieb meines Erachtens deutlich auf der Strecke, jedoch war das Geplänkel zwischen den Protagonisten sehr ausufernd und dadurch auch stellenweise langatmig.
Der männliche Protagonist Ethan wirkt nach einiger Zeit nur noch nervig und ich war froh, als ich das Buch zur Seite legen konnte.
Was mir auch nicht gefallen hat, war der Cliffhanger am Ende. Klar, die Autorin möchte auch ihren zweiten Band verkaufen, dennoch mach ich solche Enden nicht, da sie den Leser beinahe schon nötigen, die Fortsetzung zu kaufen.
Als großen Pluspunkt sehe ich aber den Schreibstil. Dieser hat mir sehr gut gefallen, da er sehr locker und flockig ist und man auch sofort in die Geschichte eintauchen kann. Leider "taucht" man nicht wirklich lange.

Fazit:

Für mich ist es leider kein Buch, das ich weiter empfehlen werde. Auch hält sich mein Interesse an der Fortsetzung sehr in Grenzen, um nicht zu sagen, dass es eigentlich gar nicht vorhanden ist.

©2015 by Diana Jacoby für Chattys Bücherblog