Montag, 27. Juli 2015

Rezension: Schachzug



Schachzug
von Rolf von Siebenthal
erschienen im Gmeiner Verlag
1. Auflage 2013
ISBN 978-3-8392-1441-1
Preis: 11,99 €
Bewertung: ✔✔✔✔✔




Band 1 der Max Bollag Reihe

Klappentext:

Liestal im Baselland. Ein präziser Schuss aus 600 Metern Entfernung reißt Marcel Lava, einen aufstrebenden Manager, aus dem Leben. Der Journalist Max Bollag, der Schwager des Toten, macht sich auf die Suche nach dem Mörder. Er hofft auf neuen Schwung für seine stockender Karriere und die kriselnde Ehe. Bei seinen Recherchen stößt Bollag auf einen Gegner, der eine Mission zu erfüllen hat - und keine Gnade kennt.


Meine Meinung:

Der Autor, Rolf von Siebenthal, hat mit seinem Protagonisten Max Bollag einen überaus sympathischen Ermittler geschaffen. Die Besonderheit an Bollag ist, dass er Journalist ist.

Mit kleinen witzigen schweizerdeutschen Ausdrücken bringt der Autor dem Leser die kriminalistische Welt in der Schweiz näher. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich bislang noch keinen Krimi aus der Schweiz gelesen.

Die Protagonisten und Örtlichkeiten sind völlig ausreichend beschrieben.

Das Thema Elektrosmog sollte man wirklich ernst nehmen. Oder wird hier absichtlich, auch von Regierungszeit, nicht genügend informiert? Wissen wir, ob wir nicht auch darunter leiden? Ein sehr interessantes und durchaus ernstzunehmendes Thema.



Fazit:

Da mir das Thema des vorliegenden Buches sehr gefallen hat, bin ich schon sehr gespannt, was sich der Autor für den Nachfolgeband einfallen lässt.

Ich kann diesen Krimi absolut empfehlen!



(Bildquelle: Gmeiner Verlag)