Samstag, 18. Juli 2015

Rezension: Kitzbühel Ice



Kitzbühel Ice
von Edwin Haberfellner
erschienen im Emons Verlag
1. Auflage 2015
ISBN 978-3-95451-552-3
Preis: 9,90 €
Bewertung: ✔✔✔✅✅




Kommissar Schröck ermittelt wieder - 5. Fall

Klappentext:

Nach einer spektakulären Explosion, bei der ein junger Mann ums Leben kommt, ermittelt Kommissar Schröck im Tiroler Nobelort Kitzbühel. Als sich herausstellt, dass in der Wohnung des Toten Crystal Meth hergestellt wurde, vermutet er das Motiv im Drogenmilieu. Damit liegt er aber nur fast richtig...

***************

Meine Meinung:

Als großer Krimi-Fan hatte ich das Glück in der Leserunde das vorliegende Buch zu gewinnen. Da ich bislang noch keinen Krimi aus Kitzbühel gelesen hatte, war ich schon sehr gespannt. Leider hielt diese Spannung dem Ganzen nicht ganz stand.
Möglicherweise lag es daran, dass ich den Vorgängerband nicht kenne, jedoch musste ich sehr schnell feststellen, dass mir die Protagonisten allesamt sehr farblos erschienen. Ich muss sogar soweit gehen und sagen, dass ich die Charakteren überaus langweilig fand.

Aber nicht nur das, auch den Tathergang bzw. das Motiv ließ mich mit einem großen Fragezeichen zurück. Ich habe einfach nicht in die Story reingefunden.

***************

Fazit:

Vielleicht sollte man zum lesen dieses Krimis besser die Reihenfolge beachten, damit einem die Charakteren der Protagonisten näher kommen. Es wäre ein Versuch wert.